Änderung der Parameter für die Berechnung der Garantiebeträge ab 2017

Die stiftung ear ändert die für die Berechnung des Garantiebetrages relevanten Parameter ab dem 1. Januar 2017; bisherige Garantiezeiträume bleiben unberührt. Grundlage hierfür ist die Auswertung der Umfrage vom Juli 2016.

Betroffen sind folgende Parameter:

  • Voraussichtliche Rücklaufquote in %
  • Voraussichtliche mittlere Lebensdauer in Monaten
  • Voraussichtliche Entsorgungskosten in €/t

Eine Übersicht mit den neuen Parametern finden Sie auf der Seite der stiftung ear. (vgl. Regel 02-003)

Für Sie hat die Änderung folgende Auswirkungen:

  • Durch die Änderung der Parameter ändert sich der abzusichernde Garantiebetrag
  • In der Geräteart 3.2 Persönliches Drucken beträgt der Garantiebetrag z.B. nur noch rund die Hälfte des Garantiebetrages von 2016 (bei gleicher Planmenge)
  • Die Geräteart 5.1.2 Lampen außer Gasentladungslampen ist die einzige, in welcher der Garantiebetrag steigt
  • Ihre Garantieunterlagen stellen wir automatisch nach der neuen Berechnungsweise aus. Für unsere Kunden des wee full-service und des Meldeservice übernehmen wir, wie gewohnt, die Hinterlegung des Garantiebetrages