CE, UKCA, UKNI – Produktkennzeichnungen im Überblick

Mit dem Austritt des Vereinigten Königreichs (UK) aus der Europäischen Union ergeben sich für Hersteller und Importeure neue Anforderungen für den Vertrieb ihrer Produkte in UK.

UKCA gilt in England, Schottland und Wales

Seit dem 1.1.2021 gilt für Großbritannien die UKCA-Kennzeichnung anstelle der bisherigen CE-Kennzeichnung. UKCA steht für UK Conformity Assessed und wird für Waren verwendet, die in England, Schottland oder Wales in Verkehr gebracht werden. Um den Unternehmen jedoch Zeit zu geben, sich auf die neuen Anforderungen einzustellen, können Sie die CE-Kennzeichnung in den meisten Fällen noch bis zum 1. Januar 2022 verwenden.

Und was ist mit Nordirland?

Ausnahme bestätigt die Regel: Nordirland ist von der UKCA-Kennzeichnung ausgenommen. Hier werden weiterhin EU-Konformitätskennzeichnungen verwendet, um zu zeigen, dass Waren den EU-Vorschriften entsprechen. Für die meisten hergestellten Waren ist dies die CE-Kennzeichnung.

Und jetzt wird es noch komplizierter: Wenn Sie eine britische Stelle (notified body) mit der Durchführung der vorgeschriebenen Konformitätsbewertung durch Dritte beauftragen, müssen Sie auch eine UKNI-Kennzeichnung anbringen. Aber: Die UKNI-Kennzeichnung wird nie allein angebracht, sondern immer in Verbindung mit einer EU-Konformitätskennzeichnung, z. B. der CE-Kennzeichnung. Waren, die sowohl die CE- als auch die UKNI-Kennzeichnung tragen, dürfen in der EU nicht in Verkehr gebracht werden.

Hier finden Sie einen Überblick über die zulässigen Produktkennzeichnungen für die verschiedenen Märkte.

 

Markt

Art der Ware

Zulässige Kennzeichnung oder Kombination von Kennzeichnungen*

Europäische Union (EU)

Produkte, die in der EU in Verkehr gebracht werden

CE

Großbritannien (England, Schottland, Wales)

Produkte, die bis 31.12.2021 in Großbritannien in Verkehr gebracht werden

UKCA oder CE

 

Produkte, die ab 1.1.2022 in Großbritannien in Verkehr gebracht werden

UKCA

Nordirland

Produkte, die in Nordirland in Verkehr gebracht werden und dessen benannte Stelle (notified body) in der EU liegt

CE

 

Produkte, die in Nordirland in Verkehr gebracht werden und dessen benannte Stelle (notified body) in der UK liegt

CE und UKNI

Inverkehrbringen von qualifizierten nordirischen Waren in Großbritannien (ungehinderter Zugang)

Qualifizierte nordirische Waren, die im Rahmen des ungehinderten Zugangs auf den britischen Markt gebracht werden

CE oder 

CE und UKNI

*Sie können Kombinationen der in jedem Feld aufgeführten Produktkennzeichnungen verwenden und Ihre Waren können mit mehr als einer Kennzeichnung zulässig sein. Zum Beispiel kann ein Produkt sowohl mit der CE- als auch mit der UKCA-Kennzeichnung auf den EU-Markt gebracht werden. Für den EU-Markt muss jedoch die CE-Kennzeichnung ohne die UKNI-Kennzeichnung erscheinen, da Waren mit der Kennzeichnung "CE und UKNI" auf dem EU-Markt nicht zulässig sind. Das bedeutet, dass diese Waren nach EU-Vorschriften hergestellt werden müssen und nicht von einer in Großbritannien ansässigen Stelle bewertet werden können.

Quelle: GOV.UK

Sie benötigen Unterstützung bei der Kennzeichnung Ihrer elektrischen und elektronischen Produkte? Wir geben Ihnen Gewissheit, dass Sie Ihre Produkte konform auf den Markt bringen. Sprechen Sie uns gern auf unseren CE-Service oder UKCA-Service an.

Mehr über CE-Service

Mehr über UKCA-Service

 

Weitere Services