Die Stiftung Elektro-Altgeräte Register – stiftung ear

Die „Gemeinsame Stelle der Hersteller“

Die stiftung ear ist eine rechtsfähige öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts, die im August 2004 gegründet wurde. Stiftungsmitglieder sind neben mehreren Herstellerverbänden (wie zum Beispiel ZVEI) viele, meist führende Unternehmen der Elektronik-Industrie. Sie wurde vom Umweltbundesamt mit den öffentlich-rechtlichen Aufgaben zur Umsetzung des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes und des Batteriegesetzes beauftragt.

Die Stiftung finanziert sich durch Gebühren, die sie von den Unternehmen für ihre Tätigkeiten erhält. Die Gebührenverordnung der stiftung ear wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) festgesetzt.


Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung Ihrer Verpflichtungen bei der stiftung ear.

Jetzt unverbindliches Angebot einholen

 

Stiftung ear: Nationale Registrierungsstelle


Die Rolle der stiftung ear im Elektrogesetz

Mit der Registrierung bei der stiftung ear wird sichergestellt, dass die Hersteller von Elektrogeräten ihrer Produktverantwortung und insbesondere der Verpflichtung zur Verwertung und Entsorgung nachkommen.

Als „Gemeinsame Stelle der Hersteller“ koordiniert sie außerdem in ganz Deutschland die Bereitstellung der Container und die Abholung von Elektroaltgeräten bei den kommunalen Sammelstellen. Sie erfasst dafür die auf den Markt gebrachten Elektrogeräte. Daher sind alle Hersteller von elektronischen Produkten vor Verkaufsbeginn dazu verpflichtet, sich dort zu registrieren. Operative Tätigkeiten wie die Rücknahme, Logistik, Entsorgung oder das Recycling von Altgeräten übernimmt die stiftung ear nicht. Hierfür sind die Unternehmen selbst verantwortlich.

Registrierungsprozess bei der stiftung ear


Die Rolle der stiftung ear im Batteriegesetz

Seit dem 1.1.2021 läuft die offizielle Registrierung von Batterieherstellern und –marken über das Portal der stiftung ear. Zudem ist die stiftung ear zuständig für die Prüfung bzw. Freigabe der Rücknahmesysteme für Hersteller. Anders als bei dem ElektroG wird die Entsorgung von Batterien und Akkumulatoren zwischen dem Hersteller und dem Rücknahmesystem direkt geregelt.