Entsorgung

Sie bringen als Hersteller, Vertreiber oder Importeur elektronische Produkte in Deutschland auf den Markt?

Dann fällt Ihr Geschäftsmodell unter das deutsche Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG). Das ElektroG gibt unter anderem vor, dass Sie sich um eine umweltgerechte Entsorgung von alten oder defekten Elektrogeräten kümmern müssen.

Die fachgerechte Abholung und Entsorgung der Geräte ist jedoch nur ein Teil der gesetzlichen Verpflichtungen. Mit unserem weee full-service decken wir alle benötigten Leistungen für den ElektroG-konformen Verkauf von elektrischen Produkten ab.

Angebot einholen

    Elektroaltgeräte Entsorgung Recycling ElektroG

    Entsorgung: Deutschlandweite Abholung

    Endverbraucher können ihre alten elektronischen Geräte entweder bei kommunalen Sammelstellen oder direkt bei Händlern (Handelsrücknahme) abgeben. Die Entsorgung der Elektroaltgeräte, die bei den kommunalen Sammelstellen landen, wird zentral über die stiftung ear koordiniert. Wenn die Container bei den lokalen Sammelstellen voll sind, versendet die stiftung ear Abholanordnungen an die registrierten Unternehmen. Als Unternehmen sind Sie dann verpflichtet innerhalb kürzester Zeit die Container abzuholen und fachgerecht zu entsorgen. Diese gesetzliche Pflichtaufgabe können wir Ihnen abnehmen. Ihre Vorteile:

    •  Zuverlässige Abholung und Entsorgung der zugeordneten Container
    •  Keine Verwaltungs- oder Servicepauschale
    •  Sie zahlen nur die tatsächlich durchgeführte Abholanordnung*
    •  Bei manchen Gerätearten erhalten Sie sogar Gutschriften für die zu entsorgenden Elektroaltgeräte

    Die Preise unterscheiden sich je nach Geräteart und sind in einem Rahmenvertrag festgehalten. Durch unsere Einkaufsgemeinschaft können wir Ihnen günstige Konditionen garantieren.

    Angebot einholen

    *Gilt für Kunden von unserer kollektiven Garantie oder unseres weee full-services

    Ist Ihr Business vom Elektrogesetz (ElektroG) betroffen?

    Rechtlicher Hintergrund: Das deutsche Elektrogesetz (ElektroG)

    Das Elektro- und Elektronikgerätegesetz ist zum 13. August 2005 in Deutschland in Kraft getreten und wurde am 24. Oktober 2015 novelliert. Es setzt die europäische WEEE-Richtlinie 2002/19/EU (bzw. WEEE-Richtlinie 2012/96/EG) um und regelt das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten. Ziel des ElektroG ist die Rücknahmequote von elektronischen Produkten zum Schutz der Umwelt zu erhöhen. Das Gesetz nimmt Hersteller, Vertreiber oder Importeur von Elektrogeräten in die Pflicht sich an den Entsorgungskosten zu beteiligen (Produktverantwortung bzw. Rücknahme- und Entsorgungsverantwortung). Für diesen Zweck wurde die stiftung ear vom Umweltbundesamt mit öffentlich-rechtlichen Aufgaben beliehen. Vor Verkaufsbeginn sind Hersteller verpflichtet, sich dort zu registrieren.

    Alle Leistungen

    Haben Sie Fragen?

    Stefanie Kutzera
    Stefanie Kutzera
    Leiterin Customer Relations
    Telefon
    Nachricht schreiben
    Online-Seminare zur Registrierung von Elektrogeräten

    Erhalten Sie einen Überblick, welche länderspezifischen Verpflichtungen in Europa nach der WEEE-Richtlinie bestehen.